burger

Gebrauchsanleitung zur Berechnung des Energieverbrauches einer Segelyacht

Zur Berechnung des Energieverbrauches wird entweder der Strom [A] oder die Leistung [W] der einzelnen Geräte (siehe technische Daten) benötigt. Wenn keine Angaben vorhanden sind, kann der Strom auch gemessen werden. Die Strommessung darf nur von elektrotechnisch unterwiesenen Personen durchgeführt werden!!

Gelbe Felder sind Eingabefelder, hellblaue sind berechnete Werte.

Tipp: Wer den gelieferten Strom einer Solaranlage oder des Windgenerators berücksichtigen will gibt einen negativen Stromwert an

Strom bei gegebener Leistung berechnen (12V Anlage)

Die vorhandene Batteriekapazität [Ah], den Strom und die geplante Dauer des Törns trägt man dann in der Tabelle ein. In der Tabelle ist bereits der Stromverbrauch von gängigen Geräten eingetragen. Der vorgegebene Gerätename kann überschrieben werden.

Da einer Batterie nur maximal 50 % der Kapazität[Ah] entnommen werden darf erscheint eine Warnung, wenn dieser Wert überschritten wird.

Zum Schluss kann ein PDF Dokument erstellt und heruntergeladen werden.

Eine Besonderheit muss bei Verbrauchern wie z. B. dem Kühlschrank oder dem Autopiloten beachtet werden: Da solche Verbraucher nicht die gesamte Zeit eingeschaltet sind, kann hier, die in der Tabelle einzugebende Zeitdauer umgerechnet werden

Beispiel: Der Kompressor des Kühlschrankes läuft 60 Sekunden und ist dann 180 Sekunden aus. Der Segeltag soll 8 Stunden dauern. In diesem Fall muss in der Tabelle eine Zeit von 2 Stunden eingetragen werden.

hier geht es zur Berechnung »»